uk     france     italy

Die Geschichte unserer Organisation begann mit Treffen von Gleichgesinnten im Sommer 1930. Zuvor wurde bereits am Urbanstag des Jahres 1929, dem Gründungstag der Burgergesellschaft, Vorarbeit geleistet und postuliert, sich für unsere Thematik zusammenzuschliessen. Am 13. Februar 1932 wurde dann die Vereinigung für Familienkunde Sankt Gallen und Appenzell gegründet. Am 27. März 2004 wurden die Statuten für die Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) genehmigt, welche die Satzungen vom 21. April 1975 ersetzten.

Nach wie vor sind wir die ostschweizerische Vereinigung für Familienforschung, wobei wir in der Zwischenzeit ganz klar Appenzell-Ausserrhoden, Appenzell-Innerrhoden, St. Gallen und Thurgau zu unserem Organisationsgebiet zählen und teilweise auch noch im Fürstentum Liechtenstein wirken.

Statuten als PDF öffnen

oder
Statuten im Browser betrachten

weiterlesen

 

Die GHGO besteht grösstenteils aus Einzel- und Familienmitgliedern, die sich für das Thema Familienforschung interessieren oder sogar aktiv am Forschen sind.

Die Mitglieder unterstützen den Verein mit einem bescheidenen Jahresbeitrag, so dass dieser ein attraktives und auf die Interessen der Mitglieder abgestimmtes Jahresprogramm zusammenstellen und durchführen kann. Es existieren folgende Mitgliederkategorien:

Daneben freuen sich die Verantwortlichen auch über die Unterstützung durch Sponsoren!
→ als Sponsor melden

Wir werden auch von Kollektiv-Mitgliedern unterstützt:

Fahnenfabrik Sevelen AG
Fideikommiss Zollikofer

Fragen zu einer möglichen Mitgliedschaft beantworten wir selbstverständlich sehr gerne. Wenn wir eine Meldung erhalten, dann reagieren wir baldmöglichst!

Anfrage an den Kassier