uk     france     italy

Wer kann im Blog berichten?

Der Webmaster und die anderen Vorstandsmitglieder haben Zugriff, um Blog-Beiträge zu erfassen. Beiträge können aber von jedermann einem Vorstandsmitglied zugestellt werden!

Geneal-Forum

Die Jürg Daub e.K. begeht das 25jährige Jubiläum und gibt zu diesem Anlass auf das Produkt Ages! 2.0 während dem Monat März 2015 einen Rabatt von 25%. Mehr auf dieser Website!

Eine neue App Swiss Postcard präsentiert Ansichtskarten aus Schweizer Ortschaften aus der Zeit um 1900.

Entwickelt wurde die Anwendung im Auftrag der Schweizerischen Konferenz der Kantonsbibliotheken.

Die Notensteiner

Rolf E. Kellenberg, Archivar in Arbon, und Autor des gleichnamigen Buches brachte einer grossen Zuhörerschar das Thema "Die Notensteiner  -  von der Handelsgesellschaft zur Privatbank" näher.

"... auf dass ihr Name nicht beschmutzt werde" - Konkursiten und ihre Familien in der Stadt St. Gallen in der Frühen Neuzeit" lautete das Thema, zu dem Dorothee Guggenheimer (Stadtarchiv St. Gallen) hochkarätig referierte.

Kredite Krisen und Konkurse

HV 2014 WortmeldungenDie Hauptversammlung war klassisch in zwei grössere Blöcke aufgeteilt. Zuerst führte Markus Frick, Präsident, durch die statutarischen Traktanden. Die Versammlung folgte den verschiedenen Anträgen ohne Gegenstimmen.

Im Rahmen der "Religions- und kulturgeschichtlichen Führungen mit dem Theologen Walter Frei", einem Anlass unseres Mitgliedes Walter Frei zusammen mit Charlie Wenk, besuchte ich die Stadtwanderung  zum Thema "Wie der Kaffee nach St. Gallen kam".

René LoebRené Loeb, Gründungsmitglied und heute Ehrenpräsident der Schweizerischen Vereinigung für Jüdische Genealogie brachte den Zuhörern die Jüdische Genealogie etwas näher.

Wolf Seelentag begründete die Vorstellung seiner Forschung "Brader von Kaltbrunn - aus dem Gaster in die weite Welt" gleich mit vier Argumenten:

Brader Exhibit

  1. Beispiel "interkontinentaler" Kontakte

Fakten zur Familiengemeinschaft AllenspachMit dem Thema "Familiengemeinschaft Allenspach ... von den ersten Erhebungen bis in die Gegenwart" berichtete Sepp Allenspach

Kurt Zuckschwerdt Am Anfang war das GrabKurt Zuckschwerdt erzählte wie er seine Ahnenforschung angegangen ist. Ein Weg ohne jegliche Vorkenntnisse, ohne Unterlagen von Vorfahren, ohne einen Ansporn der Verwandtschaft

"Vedi Napoli e poi muori - Grand Tour der Mönche" lautete der Titel für unseren Anlass zu einer Führung durch die Ausstellung im Stiftsbezirk St. Gallen. Empfangen wurden wir von Dr. phil., MAS, Peter Erhart, dem Amtsleiter und Stiftsarchivar. Er bot den Teilnehmenden einen ganz besonderen Anlass