uk     france     italy

Wer kann im Blog berichten?

Der Webmaster und die anderen Vorstandsmitglieder haben Zugriff, um Blog-Beiträge zu erfassen. Beiträge können aber von jedermann einem Vorstandsmitglied zugestellt werden!

Geneal-Forum

** Aktuell wird eine neue Webseite für die GHGO erarbeitet. Dazu nimmt der Webmaster gerne Wünsche und Ideen entgegen! **

Am 15. Mai 2018 trafen sich vier GHGO-Mitglieder mit Wolf Seelentag und Heinz Riedener zu einem Workshop-Prototypen "Daten online stellen". Dieser Anlass hätte auch "Erforschte Personendaten publizieren" heissen können. Zu Gast war die kleine Gruppe bei Göpf Forster im Center für Familiengeschichte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage in St. Gallen-Winkeln.

Ziel dieses ersten Anlasses war es herauszufinden, ob ein solcher Kurs für eine grössere Teilnehmerschar durchgeführt werden kann - aber auch, ob die Dokumentationen ausreichend seien. Das Thema war eine logische Fortsetzung der Erstellung eines Konzeptes für den genealogischen Nachlass wie auch die Behandlung der Thematik "wie erstelle ich eine Buch" an einem kürzlichen Anlass.

Folgende Schritte wurden durchgeführt:

  • Export ausgewählter, gefilterter Personendaten aus den Programmen Ahnenforscher und Ages *1
  • Überprüfung und Überarbeitung der Daten mit dem GedTool
  • Konvertieren der Gedcom-Datei ins UTF-8-Format
  • Hochladen der Daten auf der Gratis-Plattform Geneal-Tree
  • Hochladen der Daten auf der Gratis-Plattform GEDBAS

*1) die Filterung von Daten in Ages wurde im Nachgang zum Workshop evaluiert und dokumentiert

Zu welchem Ergebnis kam der Initiant dieses Anlasses?

  • Diese Ausbildung mit den Dokumentationen ist bedürfnisabdeckend.
  • Eine Ausbildung in einem Workshop ist möglich - betreut werden können aber höchstens zwei Personen von einem Trainer.
  • Grösste Herausforderungen sind die Anliegen rund um den Kursinhalt herum; insbesondere der unterschiedliche Wissensstand wie man den Laptop einsetzen und benutzen kann.
  • Für weitere Interessenten ist wohl ein individuelles Training pro "Kursteilnehmer" der effizienteste und effektivste Weg.

Was meinen Kursteilnehmer zum Anlass?

Unsere zwei Moderatoren, Heinz Riedener und Wolf Seelentag kamen motiviert und bestens vorbereitet zum Thema. Anhand von kleinen Videos mit schrittweisem Vorgehen, konnten wir unsere Daten aus dem Ahnenforscher in GEDCOM Dateien umwandeln und anschliessend bei Geneal-Tree und GEDBAS aufschalten. Ein toller Erfolg — vielen Dank! (K.Z.)

Schon die Einladung zum Workshop machte Freude und weckte Interesse zum Mitmachen. Nichts zuviel und alles dabei. Am Workshop zeigte Heinz Riedener in einem Video die Schritte vom eigenen Ahnenforscher-Programm in die zu veröffentlichen Dateien. Die Bearbeitung am eigenen PC mit doch einigen unbekannten Ansichten und Feldern ist mit der Unterstützung von Heinz Riedener und Wolf Seelentag  problemlos zu bewältigen. Ich bin überrascht in welch kurzer Zeit der ganze Transfer zu machen ist. Vielen Dank für die professionelle Vorbereitung und Durchführung. (J.A.)

Wie weiter?
Basierend auf der Überzeugung, dass wir unsere erforschten Personendaten (sofern nicht aufgrund des Personendatenschutzes von der Veröffentlichung ausgeschlossen) veröffentlichen sollten, gibt es für mich nur einen Weg:
Anbieten dieser Ausbildung für alle GHGO Mitglieder, die zu diesem Schritt bereit sind!
Interessenten dürfen sich also jederzeit bei mir melden!

Heinz Riedener

PS 1:
Selbstverständlich dürfen alle Mitglieder auch über positive Erfahrungen, wie zum Beispiel Auffinden von weiteren Vorfahrendaten, berichten und damit zum Handeln bewegen!

PS 2:
Ideen und Wünsche für weitere Ausbildungen im Rahmen der Familiengeschichtsforschung sind ebenfalls willkommen!

stammbaum beispiel
Beispiel einer Veröffentlichung auf Geneal-Tree